• +43 1 587 86 24
  •   Mo-Fr 09:30-17:30
      Sa 09:30-12:00
Kontakt

ACHTUNG:

Aufgrund der aktuellen Situation und entsprechend der Empfehlung der Bundesregierung sind folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Tiroler Festspiele Erl: Klaviertage 2020
  • "Con Brio  - Petar Klasan": Russian Soul (12.03.2020)
  • Konzertreihe "Junge Meisterpianisten im Bank Austria Salon" (20.03.2020)
  • "5 Jahreszeiten" - (Dienstag, 24. März 2020)
  • Loisiarte 2020
  • Meditationskonzert - Ad lucem (21.03.2020)

 Nach dem Informationsstand 10.03.2020, 15:00, sind vorerst alle Veranstaltungen im Bank Austria Salon bis Ende März 2020 abgesagt.


 

Tiroler Festspiele Erl: Klaviertage 2020

(Abgesagt / 10.03.2020)

Den musikalischen Höhepunkt des Frühjahres in Erl bilden bereits seit mehreren Jahren die Klaviertage der Tiroler Festspiele Erl. Über vier Tage hinweg ist das schwarz-weiße Tasteninstrument der Protagonist im Festspielhaus und beweist die Vielseitigkeit seiner Klangfarben. Vom 2. bis 5. April 2020 interpretieren Pianisten wie Kit Armstrong oder Martin Stadtfeld an Solo-Abenden Musik von Bach oder Chopin, während am Samstag und Sonntag das gesamte Orchester der Tiroler Festspiele Erl auf der Bühne stehen wird.

Eröffnung: Do, 02.04.2020, 19:00
Spielort: Festspielhaus der Tiroler Festspiele Erl (Mühlgraben 56a, 6343 Erl)

Interpreten:

Kit Armstrong, Klavier
Martin Stadtfeld, Klavier
Orchester der Tiroler Festspiele Erl, Dirigent Karsten Januschke
Orchester der Tiroler Festspiele Erl, Dirigent Dionysis Grammenos

Konzertflügel: FAZIOLI F278, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Weiter Details und das vollständige Programm finden Sie unter: https://www.tiroler-festspiele.at/spielplan#klaviertage


Konzertreihe "Con Brio  - Petar Klasan": Russian Soul

(Abgesagt / 10.03.2020)

Im Rahmen unserer Konzertserie "Stingl.Extra" laden wir ein:
Con Brio - Eine Musikreihe, kuratiert vom Pianisten Petar Klasan

Interpreten:
Petar Klasan, Klavier
Liina Leijala, Cello
Marija Viktorija Barac, Flöte
Sara Restas, Sopran
& Gäste

Termin: Do, 12.03.2020, 19:00

Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Con Brio auf Facebook

Con Brio auf Stingl-klavier.at

Bank Austria Salon im Alten Rathaus

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere


Konzertreihe "Junge Meisterpianisten im Bank Austria Salon"

(Abgesagt / 10.03.2020)

Diese Zusammenarbeit der MDW Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, der BANK AUSTRIA und G.I.STINGL Klaviere gibt jungen und hochtalentierten int. Pianisten des Institutes 4 der MDW, dem "Klavier Konzertfach", die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Termin: Fr, 20.03.2020, 19:00
Spielort
: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Mihaela Manea, Rumänien
(MDW, Klasse von Stefan Arnold)

Programm:
Robert Schumann, Carnaval op 9
Maurice Ravel, Jeux d'eau


Kiron Atom Tellian, Österreich
(MDW, Klasse von Vladimir Kharin)

Programm:
Frédéric Chopin, Sonate h moll op 58

Bank Austria Salon im Alten Rathaus

Detaillierte Informationen über diese neue Konzertserie finden Sie unter: www.pgpai.eu
Das komplette Programm als PDF: Flyer

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere


Loisiarte 2020

(Abgesagt / 11.03.2020)

Seit 2006 wird die LOISIUM WeinWelt jährlich für 4 Tage zum Konzertsaal für Kammer- und zeitgenössische Musik. „Made in Austria“ ist das Motto der LOISIARTE 2020, bei der wir uns diesmal ganz auf österreichische Künstlerinnen und Künstler konzentrieren möchten. Jedes  der  vier  Konzerte der LOISIARTE wird im Zeichen eines heimischen Komponisten bzw. diesmal auch erstmals einer Komponistin stehen, mit Johanna Doderer, Richard Dünser, Helmut Schmidinger und  Kurt  Schwertsik haben wir vier österreichische Künstlerpersönlichkeiten ausgewählt, die sich durch einen ausgeprägten, individuellen Stil ihrer Musik besonders auszeichnen.

Kuratiert von Christian Altenburger.



Termine: 19.03. - 22.03.2020
Spielort: LOISIUM (Loisiumallee 1A, 3550 Langenlois)

Interpreten:

Arnold Schoenberg Chor (Leitung: Erwin Ortner)

Jasminka Stancul, Klavier
Gil Garburg, Klavier
Duo Silver-Garburg, Klavier

Christian Altenburger, Violine
Lydia Altenburger, Violine
Patrick Demenga, Violoncello
Michel Lethiec, Klarinette
Niklas Schmidt, Violoncello

Programm: siehe Flyer

Weiter Informationen und Karten unter: https://www.loisium.com/weinwelt-langenlois/loisiarte/

Konzertflügel: FAZIOLI 212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere


"5 Jahreszeiten" - Eine neue Musikreihe, kuratiert von der Pianistin Nataša Veljković

(Abgesagt / 10.03.2020)

Termin: Dienstag, 24. März 2020, von 19:30 bis 21:30  (Beethoven und Schumann)
Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Die 5 Jahreszeiten gehen weiter am 24. März. Diesmal wird es ein Zwiegespräch der zwei Giganten Beethoven und Schumann sein.
Der rennomierte Bariton Georg Klimbacher führt uns im eingespielten Duo mit dem wunderbaren Pianisten Mauro Zappalà in die Welt der Beethoven-Lieder. Die zweifache Musica-Juventutis-Preisträgerin Milica Zulus spielt die stürmische a-Moll Violinsonate von Beethoven im Duo mit Nataša Veljković. Eines der emotionalsten Werke von Schumann, sein Klavierquintett, werden wir als Gegenpol zu Beethoven hören, aber gleichzeitig entdecken wir, daß das Stürmische und Emotionale die beiden Komponisten verbindet; aufgeführt vom 5-Jahreszeiten-Quartett und Nataša Veljković am Klavier.
Besonderer Gast des Abends ist Jörg-Martin Willnauer: was er macht, wissen wir noch nicht.  ;-)

Kleines Weinbuffet nach dem Konzert

https://www.facebook.com/events/185024849438578/

Weitere Informationen und Reservierung unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tickets: 24€ / 12€ (Studenten)

Interpreten:

Milica Zulus, Violine
Georf Klimbacher, Bariton
Mauro Zappalà, Klavier


Meditationskonzert - Ad lucem

(Abgesagt / 11.03.2020)

Meditation in der vorösterlichen Zeit in der friedvollen Atmosphäre des Stiftes Göttweig stellt eine besonders wertvolle Erfahrung und Bereicherung des Lebens dar.
Sie hören die Orgel des Stifes.

Termin: Fr, 21.03.2020, 15:00-16:00
Spielort: Stift Göttweig - Stiftskirche  (Stift Göttweig 1, 3511 Furth bei Göttweig)

Ausführende:
Anabell Garfio-Méndez, Sopran
Karin Klein, Orgel
Michael Stephanides,Orgel
Tiziano Michielin, Violine
Alfred Agis, Querflöte
Mönche des Benediktinerstift Göttweig

Weiter Informationen unter: www.stiftgoettweig.at
Reservierung:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tourismusbüro +43 (0) 27 32 855 81 - 231

 

Wir möchten Sie auf eine neue Konzertreihe im Bank Austria Salon im Alten Rathaus Wien aufmerksam machen. Peter GROTE und PERFORMING ARTS INTERNATIONAL organisieren:

"Junge Meisterpianisten im Bank Austria Salon"

Diese Zusammenarbeit der MDW Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, der BANK AUSTRIA und G.I.STINGL Klaviere gibt jungen und hochtalentierten int. Pianisten des Institutes 4 der MDW, dem "Klavier Konzertfach", die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Detaillierte Informationen über diese neue Konzertserie finden Sie unter: www.pgpai.eu
Das komplette Programm als PDF: Flyer

"Konzerte im Alten Rathaus"





Eröffnung: Freitag, 21. Februar 2020, 19:00
Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Facebook-Event

Ryan Martin Bradshaw, Österreich/Slowakei
(Klasse Vladimir Kharin / Hochbegabten-Kurs an der MDW)

Frédéric Chopin, Nocturne op 15,2; zwei Etüden;
Walzer op 42; drei Préludes
Andante spianato et Grande Polonaise op 22

Yebin Jang, Korea
(Klasse Martin Hughes / MDW)

Peter Tschaikowski, Dumka op 59
Sergei Rachmaninov, Prélude op 23,4
Sergei Rachmaninov, Corelli Variationen op 42

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Bank Austria Salon im Alten Rathaus

 

 

Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung:

https://www.facebook.com/conbriokonzertreihe/

Eröffnung: Donnerstag, 9. Januar 2020, 19:30 "Souvenir from Vienna"
Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Programm:

W. A. Mozart: Klaviersonate A-Dur, KV 331
Petar Klasan

L. Van Beethoven: Cellosonate Nr. 4 in C-Dur, Op. 102 Nr. 1
Liina Leijala, Cello
Petar Klasan, Klavier

L. van Beethoven: Flötensonate B-Dur, Anh. 4
Marija Viktorija Barac, Flöte
Petar Klasan, Klavier

L. Van Beethoven: 6 Lieder von Gellert Op. 48
Sara Restas, Sopran
Petar Klasan

L. van Beethoven: 32 Variationen in c-Moll WoO 80
Petar Klasan

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere


  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7301642_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7301954_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7302012_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7302169_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7302320_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7302356_800
  • 2020_01_09_KLASAN_BA_SALON_20-01-09_A7302891_800



Pressetext Petar Klasan und Con Brio Team:
"Es ist mir eine große Ehre und Freude, die zweite Saison der Con Brio Konzertreihe vorstellen zu dürfen.

Im Beethovens Jubiläumjahr nehmen wir Sie mit auf eine musikalische Reise, bei welcher der große Meister Beethoven natürlich eine Hauptrolle spielen wird, aber wir präsentieren Ihnen auch einen Abend der russischen und französischen Musik.

Wir werden in unterschiedlichsten Besetzungen für Sie musizieren und dafür darf ich mich herzlich bei meinen langjährigen musikalischen Partnern bedanken: Marija Viktorija Barac - Flöte, Cristian Ruscior - Geige und Bratsche, Liina Leijala - Violoncello, Dusan Sretovic - Klavier, Nikolay Valerievich Orininskiy - Geige, Sho Akamatsu - Geige, Sara Restas - Gesang.
...

Es wird uns eine große Ehre und Freude sein, mit Ihnen allen unsere Leidenschaft zur Musik teilen zu können."

 

Herbie Hancock, Klavier
James Genus, Lionel Loueke, Justin Tyson, Elena Pinderhughes

Termin: Di, 12.11.2019
Spielort: Wiener Stadthalle, Halle F (Roland Rainer Platz 1, 1150 Wien, Tickethotline: +43 1 58885)

19.00 Uhr: Einlass
20.00 Uhr: Beginn Herbie Hancock
21.40 Uhr: Voraussichtliches Ende

Konzertflügel: FAZIOLI, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Tickethotline: +43 1 58885, WienTicket

 

Eine neue Musikreihe, kuratiert von der Pianistin Nataša Veljković:

Im Zyklus von 5 Konzerten werden die 5 Klavierkonzerte von Beethoven präsentiert mit Natasa Veljkovic als Solistin, in Verbindung mit Kontrasten, Neuentdeckungen, Seelenverwandschaften, KomponistInnenportraits und einigen Überraschungen …
Feiern wir gemeinsam das kommende Beethoven Jahr und die kommenden fünf Jahreszeiten!

Weitere Informationen und Reservierung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zweites Konzert:

Termin: Dienstag, 24. März 2020, von 19:30 bis 21:30
Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

https://www.facebook.com/events/185024849438578/

 



 

Termin: Dienstag, 12. November von 19:30 bis 21:30
Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplinger Straße 8, 1010 Wien)

Programm:
Ludwig van Beethoven: 3. Klavierkonzert c-moll

Aleksandra Vrebalov: Indigo Codes
Akos Banlaky: Gartenwalzer
Otto M. Zykan: Nachtstück für ein Schiff
Rajko Maksimovic: Kantate "Mozda spava" ("Vielleicht schläft sie")

Interpreten:

Wiener Polyphoniker - Alexander Znamenskiy
Dragana del Monaco - Mezzosopran
Marianna Busslechner - Flöte
Tobias Stosiek - Cello
Natasa Veljkovic - Klavier

Weitere Informationen und Reservierung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Martin Ivanov spielt sämtliche Ungarischen Rhapsodien an einem Abend!

Datum: Fr, 15.11.2019, 19:00

Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (Wipplingerstraße 8/1. Stock, 1010 Wien)

Interpret: Martin Ivanov, Klavier

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Tickets: EUR 25, - ; Vorverkauf und weitere Informationen unter:  +43 650 5851324

Gramola

www.ivanov-martin.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Ivanov wurde im Jahr 1990 in Plovdiv, Bulgarien, geboren. Als Kind einer Musikerfamilie begann er bereits im Alter von vier Jahren mit dem Klavierstudium. Die erste Lehrerin war seine Mutter, die mit ihm bis 2009, dem Ende seines Studiums an der Musikschule ,,Vesselin Stoyanow" in Ruse, Bulgarien, gearbeitet hat. In der Zeit zwischen 2001 und 2009 hat er an 50 Klavierwettbewerben in Bulgarien und im Ausland teilgenommen, bei allen mit großem Erfolg. Im Jahr 2009 studierte Martin Ivanov bei Professor Oleg Maisenberg und seit 2013 bei Professor Stefan Vladar an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Diese Institution ermöglichte Ivanov, mit anderen berühmten Persönlichkeiten wie Boris Bloch und Michel Béroff zusammen zu arbeiten. Im Jahr 2010 gab Ivanov sein Debüt in der Salle Gaveau in Paris mit großem Erfolg und erhielt eine Einladung, wieder dort aufzutreten. Ende 2011 spielte er im Großen Saal des slowakischen Rundfunks, wo er mit seiner Interpretation von Strawinskys ,,Petruschka" einen besonderen Erfolg erzielte. Im Jahr 2016 debütierte Martin Ivanov im Studio des Rundfunksenders France Musique.

 

15. Festival der Kroatischen Musik in Wien (18.10.2019 – 5.11.2019)

Das Festival der kroatischen Musik in Wien findet diesmal zum 15. Mal in der Zeit vom 18. Oktober bis 5. November 2019 statt. Wie bisher präsentiert es sich auch weiterhin in einer stets neuen, bereicherten Form, in optimaler Zeitdauer als Ganzes strukturiert. Mit einem sorgfältig konzipierten Programm sowie mit Hilfe namhafter MusikerInnen unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung wird das diesjährige Festival das Musikangebot der Stadt Wien auch in diesem Herbst zweifellos bereichern.

Neu und besonders wertvoll bei der diesjährigen Ausgabe des Festivals ist die Zusammenarbeit mit dem Alten Rathaus Wien und mit der Firma Stingl, die vor allem mit Auftritten des Pianisten Ivan Krpan und des Duos bestehend aus dem Pianisten Lovre Marušić und der Violoncellistin Anastasia Kobekina verbunden ist. Dank dem Gesamtsponsoring seitens der Firma Stingl erklingen die beiden Konzerte am FAZIOLI Konzertflügel und finden im Alten Rathaus Wien statt.

Die 15. Ausgabe des Festivals stellt eine einzigartige Ouvertüre zum ersten Vorsitz Kroatiens im Rat der Europäischen Union 2020 dar. Anfang nächsten Jahres wird dieses politische Ereignis der besonderen Art in Österreich mit einem Konzert des LADO-Ensembles feierlich begangen. Dieses Konzert wird ebenfalls im Rahmen des 16. Festivals der kroatischen Musik in Wien wiederholt stattfinden.

Montag, 21. Oktober 2019, 19:00

Bank Austria Salon im Alten Rathaus
Wipplingerstraße 8/1. Stock, 1010 Wien

IVAN KRPAN, Klavier

  • P8162113_web



J. Brahms: 3 Intermezzi, op. 117
F. Liszt: Andante lagrimoso, S. 173/9
B. Bersa: Notturno, op. 38
F. Liszt: Funérailles, S. 173/7
J. Brahms: Variationen über ein Thema von Robert Schumann, op. 9
F. Liszt: Bénédiction de Dieu dans la solitude, S. 173/3

Eintrittskarten: 15€, für Studierende 10€ (vor Ort, eine Stunde vor Konzertbeginn)
Kartenreservation per Email möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dienstag, 5. November 2019, 19:00

Bank Austria Salon im Alten Rathaus
Wipplingerstraße 8/1. Stock, 1010 Wien

  • Dmitri_Kamanin_web
  • Manchester_Web

 

ANASTASIA KOBEKINA, Violoncello (Russland)
LOVRE MARUŠIĆ, Klavier

L. van Beethoven: 12 Variationen über ein Thema aus Händels Oratorium Judas Maccabäus
R. Schumann: Adagio und Allegro, op. 70
R. Schumann: Fantasiestücke, op. 73
R. Matz: Elegie und Humoreske
J. Brahms: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 in e-Moll, op. 38
A. Piazzolla: Le Grand Tango

Eintrittskarten: 20€, für Studierende 10€ (vor Ort, eine Stunde vor Konzertbeginn)
Kartenreservation per Email möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

www.kic.hr

 

 

Ivan Krpan (Zagreb, 1997) diplomierte 2019 Klavier an der Musikakademie in Zagreb bei Prof. Ruben Dalibaltayan. Mehrere Preise bei regionalen und internationalen Wettbewerben, u. a. erste Preise bei den EPTA-Wettbewerben (Belgien) in Brüssel und Enschede, zweiter Preis beim Wettbewerb der Donauländer in Ulm (2014), erster Preis beim Wettbewerb für junge PianistInnen in Ettlingen sowie dritter Preis beim Wettbewerb Frédéric Chopin in Moskau. In Kroatien gewann Krpan den Dekanpreis für das Jahr 2014 und den Ivo-Vuljević-Preis für den besten jungen Musiker (2015). Vom Rektor der Universität Zagreb wurde ihm der Sonderpreis für internationale Erfolge (2016) verliehen. Im selben Jahr wurde er seitens der Zagreber Philharmonie mit dem Preis Junger Musiker des Jahres ausgezeichnet. Sein größter bisheriger Erfolg war der erste Preis beim internationalen pianistischen Wettbewerb Ferruccio Busoni in Bozen (2017). Im Finale des Wettbewerbs konnte er als Solist mit dem Haydn-Orchester unter der Leitung von Arvo Volmer (Fünftes Konzert für Klavier und Orchester von Ludwig van Beethoven) auftreten. Das Konzert wurde in einer Live-Fernsehübertragung von der RAI ausgestrahlt. Nach der Rückkehr nach Zagreb veranstaltete er ein Rezital im Blagoje-Bersa-Saal, das seitens des Kroatischen Rundfunks im Fernsehen live übertragen wurde. Für seine außergewöhnlichen Leistungen im Jahr 2017 wurden ihm ebenfalls der Staatspreis Vladimir Nazor und der Rektorenpreis der Universität Zagreb verliehen. Der Sieg in Bozen brachte ihm mehrere Engagements (Gastauftritte in Italien, Deutschland, Japan und Südkorea). In Berlin machte Krpan seine erste Studioaufnahme für die Firma Idagio, die im Internet unter www.idagio.com zugänglich ist.

Anastasia Kobekina zählt zu den begabtesten MusikerInnen ihrer Generation. 1994 in Jekaterinburg in Russland geboren, begann sie bereits als vierjähriges Mädchen Violoncello zu spielen, um dann im Alter von sechs Jahren mit dem Orchester zu debütieren. Seither tritt sie weltweit mit führenden Orchestern auf (Moskauer Virtuosen, Kremerata Baltica, Wiener Symphoniker, Orchester des Berliner Konzerthauses...). Sie besuchte zuerst die Zentralmusikschule in Moskau und setzte die Musikausbildung an der Kronberg-Akademie und an der Universität der Künste in Berlin fort. Zurzeit absolviert sie die Weiterbildung am Pariser Konservatorium und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. 2015 war sie Laureatin beim TONALi-Wettbewerb in Hamburg,  wodurch ihr ein von Guadagnini im Jahr 1743 gebautes Violoncello leihweise zur Verfügung gestellt wird. Im Juni 2019 ist Anastasia Kobekina beim XVI. Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Sankt Petersburg mit der Bronzemedaille ausgezeichnet worden. Zu den zahlreichen Anerkennungen zählt auch die Teilnahme am BBC-Programm New Generation Artists wie auch die Preise Thierry Scherz und André Hoffmann in der Schweiz. Dies hatte Schallplattenaufnahmen für die Firma Claves zur Folge.

Lovre Marušić (1992) setzte nach dem ersten Klavierunterricht in seiner Heimatstadt Omiš auf Anregung der russischen Pianistin Natalia Troull die Musikausbildung an der Zentralmusikschule beim Staatlichen Konservatorium Tschaikowski in Moskau fort und schloss sie 2011 ab. Nach dem Diplomstudium an der Musikakademie in Zagreb folgte das Nachdiplomstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Zahlreiche Preise bei renommierten Wettbewerben (Laureat beim 20. Wettbewerb Santa Cecilia in Porto und beim IMF-Wettbewerb in Paris [2018]). Rektoren- und Dekanpreis der Universität Zagreb für außergewöhnliche Leistungen im Studium. Mitglied der Vladimir-Spivakov-Stiftung. Als Solist und Kammermusiker weltweit mehrere Konzerte (Kroatien, Serbien, Italien, Deutschland, Liechtenstein, Russland, Japan, Ukraine, USA.).

 

Weitere Termine:

Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr
Wiener Hofmusikkapelle

ENSEMBLE DIALOGOS / ANSAMBL DIALOGOS (Francuska)
Katarina Livljanić, künstlerische Leiterin

Judita, biblische Erzählung aus dem Zeitalter der Renaissance in Kroatien nach dem gleichnamigen Versepos von Marko Marulić

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 20 Uhr
ZAGREBER QUARTETT
Peterskirche

J. S. Bach – Ch. Gounod: Ave Maria
E. Grieg: Streichquartett in g-Moll, op.27, br.1
F. Schubert: Ave Maria
M. Ravel: Streichquartett in F-Dur

Sonntag, 3. November 2019. 20 Uhr
ZVJEZDAN RUŽIĆ SEXTET
Kroatisches Zentrum

 

Sonntag, 1. September 2019, 19:30
Schloss Mondsee

BACH:REFLECTED
IMPROVISATIONEN ÜBER J. S. BACH

 

Benjamin Schmid hat sich über 30 Jahre mit dem „klassischen“ Bach beschäftigt. An diesem Konzertabend widmet er sich Improvisationen über J. S. Bach -
gemeinsam mit seinen Jazz-Kollegen Jarkko Riihimäki (Klavier) und Christian Wendt (Kontrabass).

Weitere Information und Karten unter:
Tourismusverband MondSeeLand
T: +43 6232 2270
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.musiktage-mondsee.at

 

Die Fachgruppe Tasteninstrumente an der Musikschule Wien präsentiert:
Ein Abend mit Klavier-Kammermusik, gespielt von unseren Besten

Donnerstag, 23. Mai 2019, 18.30 Uhr
Bank Austria Salon im Alten Rathaus
Wipplingerstraße 8/1. Stock, 1010 Wien

 


 

Eintritt und Platzwahl frei

In Kooperation mit Gustav Ignaz Stingl Klaviere e.U.

Konzertflügel: FAZIOLI F212.
Geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

 

Bachiana X-Large

  • plakatbachiana201905

Termin: Dienstag, 14. Mai 2019, 20:00

Spielort: Altes Rathaus Wien, Bank Austria Salon, Wipplingerstraße 8, 1. Stock, 1010 Wien

Interpreten:
PJ d’Atri - Gitarre
Chiara Massini - Cembalo
Kurt Gold - Cembalo, Akkordeon

www.gold-finger.at

Programm: Musik von J.S. Bach

Konzertflügel: FAZIOLI F212

Weiter Informationen und Reservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Angela Hewitt

Termine: 
Sa, 23.03.2019, 19:30 Musikverein Wien, Großer Saal (Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien)
So, 24.03.2019, 15:30 Musikverein Wien, Großer Saal (Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien)
Mo, 25.03.2019, 19:30 Festspielhaus St. Pölten, Großer Saal 8 (Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten)

Interpreten:
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Yutaka Sado, Dirigent
Angela Hewitt, Klavier

Programm:
Joseph Haydn: Symphonie D-Dur, Hob. I:86
Johann Sebastian Bach: Konzert für Cembalo (Klavier), Streicher und Basso continuo f-Moll, BWV 1056
Johann Sebastian Bach: Konzert für Klavier und Orchester d-Moll, BWV 1052
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll, op. 67

Konzertflügel:
FAZIOLI F278 - Geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Weiter Informationen und Reservierung unter: Musikverein Wien

 

Newsletter

Kontakt

Wiedner Hauptstraße 18, 1. Stock, 1040 Wien
Telefon: +43 1 587 86 24, Telefax: +43 1 587 86 24 15

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 09:30 - 17:30, Samstag: 09:30 - 12:00

Kontakt E-Mail

JSN Reta 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework